IGeL - Individuelle Gesundheitsleistung

Die sogenannten Individuellen Gesundheits- leistungen (IGeL) sind ärztliche Untersuchungen oder Behandlungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.
Gleichwohl sind viele dieser Leistungen medizinisch sinnvoll, um gefährliche Erkrankungen frühzeitig zu erkennen.

 

Glaukom-Vorsorge

Die Glaukomvorsorge ist eine ärztliche Leistung zur Früherkennung des grünen Stars (Glaukom) und beinhaltet eine Augeninnendruckmessung sowie eine Untersuchung des Sehnervenkopfes

OCT - Optische Kohärenztomografie

OCT ist die Abkürzung für „Optische Kohärenztomographie“.
Diese ermöglicht Schnittbilder des Augenhintergrundes in hoher Auflösung aufzunehmen.
Bei diesem Verfahren wird ein Laserlicht genutzt.
Die Netzhaut reflektiert dieses schwache Laserlicht unterschiedlich, diese Reflexionen werden gemessen und von einem Computersystem in detailreiche Bilder umgewandelt.
Diese Bilder geben einen genauen Einblick in die feinsten Strukturen und Veränderungen der Netzhautschichten.
Der grosse Vorteil der OCT liegt darin, dass Flüssigkeitseinlagerungen (Ödeme) in der Makula objektiv gemessen werden können.

Die OCT-Untersuchung eignet sich nicht nur für die Diagnostik von verschiedenen Krankheiten wie zum Beispiel altersabhängige Makuladegeneration (AMD) und diabetische Retinopathie, sondern auch für die Verlaufskontrolle nach einer Behandlung.

Optomap Ultra-widefeld Netzhautfoto

daytona

Mit dem Ultra-Weitwinkel-Netzhaut-Bildgebungssystem Optomap werden mehr als 80% der Netzhaut in einem hochauflösenden digitalen Bild erfasst.
Dank dieser einzigartigen Technologie kann man erste Anzeichen von Erkrankungen auch in den Randbereichen der Netzhaut erkennen.
Die Optomap Untersuchung ist vollkommen ungefährlich und das Auge wird dabei nicht berührt. Das Erstellen der Aufnahme dauert nur wenige Sekunden und verursacht keine Schmerzen.

 

Vorteile der digitalen Netzhautuntersuchung

  • Keine Augentropen: Bei einer digitalen Netzhautuntersuchung werden keine Augentropfen benötigt. Sie kommen einfach in die Praxis, lassen die Netzhaut digital untersuchen, besprechen das Ergebnis mit Fr. Dr. Ettinger-Neuss – und können sofort wieder Auto fahren oder am Bildschirm arbeiten.
  • Kurze Dauer: Ein weiterer Vorteil der digitalen Netzhautuntersuchung ist die kurze Dauer. Es braucht nur wenige Minuten, bis die exakten Bilder des Augenhintergrundes erstellt sind. So weit die sofort spürbaren praktischen Vorteile. Zu empfehlen ist diese Untersuchungsmethode aber auch im medizinischen Sinn.
  •  Genauigkeit der Aufnahme: Bei der digitalen Netzhautuntersuchung entstehen genaue Bilder der Netzhaut, die gespeichert und dann am Bildschirm eingehend betrachtet und zudem auch vergrößert werden können. Das mindert das Risiko, Veränderungen der Netzhaut zu übersehen. Dies spielt zum Beispiel eine Rolle bei der Früherkennung von Krankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes durch Netzhautuntersuchungen.
  • Entwicklungen erkennen: Da die Aufnahmen der digitalen Netzhautuntersuchung gespeichert werden, lassen sich die Aufnahmen auch noch nach Jahren leicht vergleichen. Das erleichtert es sehr, ungünstige Entwicklungen zu erkennen.

81471376328753153 000000 20191121 131919 R2

 

Pachymetrie - Hornhautdickemessung

TRK 2PMit der Pachymetrie wird die Hornhautdicke bestimmt.
Die Pachymetrie ist zu empfehlen bei Patienten mit einem bekannten Glaukom, bei Glaukomverdacht und vor refraktiv-chirurgischen Eingriffen.
Die Kenntnis der Hornhautdicke hat einen Einfluss auf die Behandlung des Glaukoms.
Ist die Hornhaut sehr dünn, muss zu den gemessenen Augendruckwerten ein bestimmter Betrag addiert werden, sodass der korrigierte Augendruck höher und damit oft unzureichend liegt. Umgekehrt kann man in Fällen mit dicker Hornhaut einen Betrag abziehen und in diesen Fällen oft auf eine Therapie verzichten und sich auf regelmäßige Augendruckkontrollen beschränken.

Nervenfaserschichtanalyse

Beim Glaukom „Grüner Star“ kommt es zu einem langsamen Absterben bestimmter Sehzellen.
Dies ist für den Betroffenen erst in einem weit fortgeschrittenen Stadium feststellbar, da das zentrale Sehen (Farben erkennen, Lesen) lange nicht beteiligt ist.
Eine Abnahme der Nervenfaserschichtdicke  ist ein frühes Zeichen des Glaukoms. Eine sehr genaue Diagnostik und Verlaufskontrolle ermöglicht das OCT.

Endothelzellmessung

ENDO

Die Endothelmikroskopie untersucht die Endothelzellen der Hornhaut.
Dabei werden mit einer hochpräzisen, computergestützten Spezialkamera die Anzahl der Endothelzellen und deren Eigenschaften analysiert und so die Funktionsfähigkeit und die Gesundheit der Hornhaut ermittelt.

Erst durch die Endothelmikroskopie kann eine verminderte Endothelzellzahl aufgedeckt werden, die bei einer spaltlampenmikroskopischen Untersuchung der Hornhaut nicht festgestellt wurde.
Deshalb spielt die Endothelmikroskopie eine wichtige Rolle in der präoperativen Diagnostik vor den refraktiven Eingriffen und bei der Abklärung und Verlaufskontrolle von Hornhauterkrankungen

 

ENDO Report

OCT - Vorderabschnit

OCT
Vorderabschnit OCT

Eine neue, hoffnungsvolle Untersuchungstechnik mit kurzkohärentem Licht hilft uns, hochauflösende Bilder der Hornhaut anzufertigen.
Das Vorderabschnitt-OCT zeigt die einzelnen Schichten der Hornhaut im Detail und hilft uns bei der Beurteilung der Hornhautdicke.Als Digitale Gonioskopie wird die Untersuchung der Kammerwinkel im Auge mit einem OCT-Gerät bezeichnet. An beiden Seiten des Auges, wo die Hornhaut mit der Iris zusammenläuft, entstehen Winkel.
Über diese sogenannten Kammerwinkel wird das überflüssige Kammerwasser aus dem vorderen Augenkammerbereich abgeleitet.
Sind diese Abflusswege verstopft, kann dies zu einem Druckanstieg und damit zu schwerwiegenden Sehstörungen führen.
Aus diesem Grund ist es wichtig, die Kammerwinkel zu betrachten, zu beurteilen und auszumessen.



OCT Anterior radial report     OCT Anterior report

Praxiszeiten

Montag
8:00 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Dienstag
8:00 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch
OP-TAG

Donnerstag
8:00 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Freitag
8:00 - 12:00 Uhr


Kontakt

Augenpraxis Hamm

Oswaldstraße 7
59075 Hamm

Telefon: +49 (0) 2381 966 070
Fax: +49 (0) 2381 966 072

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 - 2020 Augenpraxis Hamm.
Alle Rechte vorbehalten.